Schlagwort-Archive: Karl Rahner

Lebensdaten von Karl Rahner
1904 (5. 3.) In Freiburg i. Br. geboren
1913-1922 Realgymnasium in Freiburg
1922 20. 4. Eintritt in den Jesuitenorden, Noviziat in Feldkirch, Vorarlberg
1924-1927 Studium der Philosophie an den Ordenshochschulen Feldkirch und Pullach bei München
1927-1929 Junioratsmagisterium in Feldkirch-Tisis: Lateinlehrer von Alfred Delp
1929-1933 Studium der Theologie an der Ordenshochschule in Valkenburg, Holland
1932 (26. 7.) Priesterweihe in München-St. Michael durch Kardinal Michael Faulhaber
1933-1934 Tertiat in St. Andrä im Lavanttal, Kärnten
1934-1936 Studium der Philosophie an der Universität Freiburg i. Br., u. a. Martin Heidegger
und Martin Honecker
1936 Wintersemester: Studium der Theologie an der Universität Innsbruck
1936 (19. 12.) Promotion zum Dr. theol. (Innsbruck)
1937 (1. 7.) Habilitation für das Fach Katholische Dogmatik an der Universität Innsbruck; Privatdozent
1938 (22. 7.) Aufhebung der Theologischen Fakultät durch die Nationalsozialisten
1939 (15. 8.) Ordensprofeß (Letzte Gelübde) in St. Andrä im Lavantal (Kärnten)
1939 (12. 10.) Aufhebung des Jesuitenkollegs durch Gestapo und SS, »Gauverbot«
1939 Erscheint »Geist in Welt. Zur Metaphysik der endlichen Erkenntnis bei Thomas von Aquin«
1939-1944 Dozent in Wien; Mitarbeiter am Seelsorgeinstitut in Wien unter Prälat Karl Rudolf und
Kardinal Theodor Innitzer (»Wiener Memorandum«)
1941 Erscheint »Hörer des Wortes. Zur Grundlegung einer Religionsphilosophie«
1939-1945 Seelsorge in Mariakirchen, Niederbayern
1945-1948 Dozent für Dogmatik an der Ordenshochschule in Pullach bei München
1948 Dozent an der Theologischen Fakultät in Innsbruck
1949 (30. 6.) Professor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Universität Innsbruck
1954 Erscheint Band 1 der »Schriften zur Theologie«
1957 ff. Mitherausgeber der 2. Auflage von »Lexikon für Theologie und Kirche«
und der Reihe »Quaestiones disputatae«
1961 Erscheint (zus. mit H. Vorgrimler) »Kleines Theologisches Wörterbuch«
1962 Persönlicher Berater des Wiener Erzbischofs, Kardinal Franz König, u. offizieller Peritus
des Zweiten Vatikanischen Konzils
1964 Professor für christliche Weltanschauung und Religionsphilosophie an der
Universität München (»Romano-Guardini-Lehrstuhl«)
1964 Dr. theol. h. c. der Theologischen Fakultät der Universität Münster, Westfalen
1964 Dr. h. c. der Universität Straßburg
1964 ff. Mitherausgeber von »Handbuch der Pastoraltheologie«
1966 Dr. iur. h. c. der juristischen Fakultät der Notre Dame University, USA
1967 Ordinarius für Dogmatik und Dogmengeschichte an der Theologischen Fakultät
der Universität Münster, Westalen
1967 Dr. h. c. der Saint Louis University, USA
1969-1974 Mitglied der Päpstlichen Theologenkommission
1969 Dr. theol. h. c. der Yale University, USA
1970 Dr. phil. h. c. der Universität Innsbruck
1970 Mitglied des Ordens Pour le merite für Wissenschaften und Künste, Bundesrepublik Deutschland
1971 Emeritierung
1971 Honorarprofessor für Grenzfragen von Theologie und Philosophie an der
Hochschule für Philosophie in München
1972 Dr. theol. h. c. der Universität Löwen, Belgien
1972 Honorarprofessor für Dogmatik und Dogmengeschichte an der
Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck
1972 Erscheint »Strukturwandel der Kirche als Aufgabe und Chance«
1974 Dr. h. c. Litterarum Humaniorum, Georgetown University, Washington, USA
1974 Dr. theol. h. c. der Pontificia Universitas Comillensis, Madrid
1974 Doctor of Humane Letters, University of Chicago, USA
1974 Doctor of Laws, Duquesne University, Pittsburgh, USA
1976 Erscheint »Grundkurs des Glaubens«
1979 Doctor of humane letters der John Carroll University in Cleveland, USA
1979 Doctor of humane letters der Weston School of Theology, Boston, USA
1979 Erscheint »Rechenschaft des Glaubens« (hrsg. v. K. Lehmann u. A. Raffelt)
1980 Doctor of Laws der Fordham University, New York, USA
1982 Erscheint »Praxis des Glaubens. Geistliches Lesebuch« (hrsg. v. K. Lehmann u. A. Raffelt)
Erscheint (zus. mit H. Fries) »Einigung der Kirchen – reale Möglichkeit«
1984 Erscheint Band 16 »Schriften zur Theologie«
1984 (30. 3.) In Innsbruck gestorben

Wir feiern Weihnachten – Teil 2

Weihnachten – Teil 2 einer Betrachtung von Karl Rahner

https://www.karl-rahner-archiv.de/karl-rahner/bildergalerien/ehrenpromotionen-preise
Em. Papst Benedikt XVI. (Josef Ratzinger) im Gespräch mit dem Theologen Karl Rahner, SJ

Der grosse Theologe und spirituelle Lehrer Karl Rahner hat wie kaum ein anderer in immer neuen Anläufen und neuen Perspektiven die Frage zur Sprache gebracht, wie wir Gott erfahren können. Und unermüdlich hat er betont, dass jeder Mensch grundsätzlich für eine solche Erfahrung offen ist, denn er lebt „mit den Sandkörnern des Strandes beschäftigt, am Rand des unendlichen Meeres des Geheimnisses …“. Seine Reden und Betrachtungen nehmen den Hörer und den Leser mit auf den Weg zu Knotenpunkten menschlicher Existenznicht Neues wie Liebe, Einsamkeit und Tod und regen an, in diesen Erfahrungen alltäglicher Existenz leise, aber unausweichlich die Anwesenheit des geheimnisvollen Gottes zu erfahren und zu erspüren. Wollen Sie beim Lesen der weihnachtlichen Betrachtung (Teil 2) auch MP3-Audio des Vortrags mithören? Wir feiern Weihnachten – Teil 2 weiterlesen

Wir feiern Weihnachten – Teil 1

Weihnachten – Teil 1 einer Betrachtung von Karl Rahner

https://www.karl-rahner-archiv.de/karl-rahner/bildergalerien/ehrenpromotionen-preise
Em. Papst Benedikt XVI. (Josef Ratzinger) im Gespräch mit dem Theologen Karl Rahner, SJ

Der grosse Theologe und spirituelle Lehrer Karl Rahner hat wie kaum ein anderer in immer neuen Anläufen und neuen Perspektiven die Frage zur Sprache gebracht, wie wir Gott erfahren können. Und unermüdlich hat er betont, dass jeder Mensch grundsätzlich für eine solche Erfahrung offen ist, denn er lebt „mit den Sandkörnern des Strandes beschäftigt, am Rand des unendlichen Meeres des Geheimnisses …“. Seine Reden und Betrachtungen nehmen den Hörer und den Leser mit auf den Weg zu Knotenpunkten menschlicher Existenznicht Neues wie Liebe, Einsamkeit und Tod und regen an, in diesen Erfahrungen alltäglicher Existenz leise, aber unausweichlich die Anwesenheit des geheimnisvollen Gottes zu erfahren und zu erspüren. Wollen Sie beim Lesen der weihnachtlichen Betrachtung (Teil 1) auch MP3-Audio des Vortrags mithören? Wir feiern Weihnachten – Teil 1 weiterlesen

Wir stehen wieder im Advent – Teil 2

Ankunft der Zukunft – Zweiter Teil einer Betrachtung von Karl Rahner

https://www.karl-rahner-archiv.de/karl-rahner/bildergalerien/ehrenpromotionen-preise
Em. Papst Benedikt XVI. (Josef Ratzinger) im Gespräch mit dem Theologen Karl Rahner, SJ

Der grosse Theologe und spirituelle Lehrer Karl Rahner hat wie kaum ein anderer in immer neuen Anläufen und neuen Perspektiven die Frage zur Sprache gebracht, wie wir Gott erfahren können. Und unermüdlich hat er betont, dass jeder Mensch grundsätzlich für eine solche Erfahrung offen ist, denn er lebt „mit den Sandkörnern des Strandes beschäftigt, am Rand des unendlichen Meeres des Geheimnisses …“. Seine Reden und Betrachtungen nehmen den Hörer und den Leser mit auf den Weg zu Knotenpunkten menschlicher Existenz wie Liebe, Einsamkeit und Tod und regen an, in diesen Erfahrungen alltäglicher Existenz leise, aber unausweichlich die Anwesenheit des geheimnisvollen Gottes zu erfahren und zu erspüren. Wollen Sie beim Lesen der adventlichen Betrachtung (Teil 2) auch MP3-Audio des Vortrags mithören? Wir stehen wieder im Advent – Teil 2 weiterlesen

Wir stehen wieder im Advent – Teil 1

Ankunft der Zukunft – Erster Teil einer Betrachtung von Karl Rahner

https://www.karl-rahner-archiv.de/karl-rahner/bildergalerien/ehrenpromotionen-preise
Em. Papst Benedikt XVI. (Josef Ratzinger) im Gespräch mit dem Theologen Karl Rahner, SJ

Der grosse Theologe und spirituelle Lehrer Karl Rahner hat wie kaum ein anderer in immer neuen Anläufen und neuen Perspektiven die Frage zur Sprache gebracht, wie wir Gott erfahren können. Und unermüdlich hat er betont, dass jeder Mensch grundsätzlich für eine solche Erfahrung offen ist, denn er lebt „mit den Sandkörnern des Strandes beschäftigt, am Rand des unendlichen Meeres des Geheimnisses …“. Seine Reden und Betrachtungen nehmen den Hörer und den Leser mit auf den Weg zu Knotenpunkten menschlicher Existenz wie Liebe, Einsamkeit und Tod und regen an, in diesen Erfahrungen alltäglicher Existenz leise, aber unausweichlich die Anwesenheit des geheimnisvollen Gottes zu erfahren und zu erspüren. Wollen Sie beim Lesen der adventlichen Betrachtung (Teil 1) auch MP3-Audio des Vortrags mithören? Wir stehen wieder im Advent – Teil 1 weiterlesen

Betrachtung zu Weihnachten – Teil 1

Weihnachten – Teil 1 der Betrachtung zum Mithören von Karl Rahner

(Audio MP3 hören? Karl Rahner – Betrachtung Teil 1 Weihnachten)
Wir feiern Weihnachten. Ach Gott, das ist so ein frommer Brauch: ein Tannenbaum mit Lichtern und ein paar netten Geschenken, Spannung der Kinder und ein wenig Weihnachtsmusik ist immer schön und rührend. Und wenn das Religiöse zur Steigerung der Stimmung beigezogen wird, dann wird alles besonders schön und rührend. Wir haben ja alle, wer wird es uns verargen, so insgeheim immer ein wenig Mitleid mit uns selber und gönnen uns darum so gern ein wenig Stimmung, die friedlich und tröstlich ist. So wie man einem verweinten Kind über den Flachskopf streicht und sagt: es ist nicht so schlimm, es wird schon wieder alles gut. Ist das alles an Weihnachten? Betrachtung zu Weihnachten – Teil 1 weiterlesen

Betrachtung zu Weihnachten – Teil 2

Weihnachten – Teil 2 der Betrachtung zum Mithören von Karl Rahner

(Audio MP3 hören? Karl Rahner – Betrachtung Teil 2 Weihnachten)
Wer sich weigert, das Unbegreifliche als das Lichte anzunehmen, dem ist mit diesem Wort nicht geholfen. Doch der Christ glaubt und hofft, dass viele Menschen mit dem rettenden Herzen die Unbegreiflichkeit Gottes eingesenkt in ihr Dasein und so den Gottmenschen annehmen, deren räsonierender Kopf meint, solche Worte der lösenden Deutung des Daseins nur als unverständliche Worte hören zu können oder deren in der Qual des Daseins rebellierende Nerven noch nicht die Möglichkeit haben gelassen und gelöst die Botschaft von Weihnachten zu hören. Wir Christen sind auch da zuversichtlich: Betrachtung zu Weihnachten – Teil 2 weiterlesen

Erfahrungen eines katholischen Theologen

Die Mitte des Christentums ist die wirkliche Selbstmitteilung Gottes

https://www.karl-rahner-archiv.de/karl-rahner/bildergalerien/ehrenpromotionen-preise

Hochwürdigste Herren Bischöfe, lieber Herr Generalvikar von Freiburg, liebe Festgäste, Verwandte und Freunde! Wenn hier jetzt von mir auch geredet werden soll, dann bitte ich Sie flehentlich, nicht zu denken, dass, weil eine Geburtstagsfeier für einen Achtzigjährigen veranstaltet wird, dieser gute Mann nun ganz besondere Regierungserklärungen, grossartige Lebensprogramme oder vielleicht auch Testamente von sich geben werde, das ist nicht der Fall und ich bitte Sie sehr herzlich, das zu bedenken.

(Audio WMA hören? Karl Rahner – Erfahrungen eines katholischen Theologen)

Erfahrungen eines katholischen Theologen weiterlesen

Erfahrungen eines katholischen Theologen

Die Mitte des Christentums ist die wirkliche Selbstmitteilung Gottes

(Audio WMA hören? Karl Rahner – Erfahrungen eines katholischen Theologen) Hochwürdigste Herren Bischöfe, lieber Herr Generalvikar von Freiburg, liebe Festgäste, Verwandte und Freunde! Wenn hier jetzt von mir auch geredet werden soll, dann bitte ich Sie flehentlich, nicht zu denken, dass, weil eine Geburtstagsfeier für einen Achtzigjährigen veranstaltet wird, dieser gute Mann nun ganz besondere Regierungserklärungen, grossartige Lebensprogramme oder vielleicht auch Testamente von sich geben werde, das ist nicht der Fall und ich bitte Sie sehr herzlich, das zu bedenken. Erfahrungen eines katholischen Theologen weiterlesen

Warum ich Christ bin

Vortrag von Karl Rahner zur Frage „Warum bin ich ein Christ?“

(Audio  ganzer Vortrag hören? Karl Rahner – Warum ich ein Christ bin Format WMA, neuer Tab oder neues Fenster öffnen)

Karl Rahner SJSehr verehrte Damen und Herrn, liebe Brüder und Schwestern in Jesus Christus! Ich danke zunächst P. Georg Sporschill und auch dem Wolfgang für seine freundlichen Begrüssungsworte. Insofern ich die Frage „Warum bin ich ein Christ?“ unvermeindlicherweise etwas abstrakt und allgemein beantworten muss, weil es technisch und praktisch gar nicht anders geht, ist vielleicht das, was ich zu sagen habe, ein klein wenig in einem Kontrast mit diesem freundlichen brüderlichen Empfang, den ich hier in dieser Lainzer Gemeinde gefunden habe. Wolfgang hat schon drauf hingewiesen, dass Jugendliche von hier – das darf man natürlich nicht ganz laut sagen – und ich so ein kleines Buch zusammen verfasst haben. Und das ist also objektiv ein kleines Dokument der herzlichen Beziehungen, die ich unvermuteterweise in meinen alten Tagen noch mit dieser Gemeinde gefunden habe. Ich danke also allen für die Einladung, für die herzliche Aufnahme und bitte sie nun ein Referat eines alten Theologieschulmeisters in Geduld anzuhören. Es hat auch einen gewissen Sinn, sich einmal ein bisschen mit seinen Gefühlen, Erwartungen, Emotionen, Stimmungen zurückzunehmen und nüchtern und sachlich zu fragen: „Warum bin ich ein Christ?“ Warum ich Christ bin weiterlesen

Gotteserfahrung heute

Die Gotteserfahrung hat durchaus eine gesellschaftliche öffentliche Bedeutung

https://www.gruenewaldverlag.de/gotteserfahrung-heute-p-659.html
Der Vortrag auf CD beim Grünewald Verlag

Der grosse Theologe und spirituelle Lehrer Karl Rahner hat wie kaum ein anderer in immer neuen Anläufen und neuen Perspektiven die Frage zur Sprache gebracht, wie wir Gott erfahren können. Und unermüdlich hat er betont, dass jeder Mensch grundsätzlich für eine solche Erfahrung offen ist, denn er lebt „mit den Sandkörnern des Strandes beschäftigt, am Rand des unendlichen Meeres des Geheimnisses … Die Gotteserfahrung darf [auch] nicht als blosse unverbindliche Stimmung, als unkontrollierbares Gefühl diskreditiert werden bloss deshalb, weil sie die Erfahrung des Unsagbaren ist. Und diese Erfahrung ist auch nicht bloss die Sache einer privaten Innerlichkeit, sondern hat durchaus eine gesellschaftliche öffentliche Bedeutung. “

(Audio WMA hören? Klick ⇒ Karl Rahner – Gotteserfahrung heute) Gotteserfahrung heute weiterlesen