Schlagwort-Archive: Genderimus

Genderismus ist die abwertende Bezeichnung für Gender mainstreaming und vergleichbare gesellschaftliche Konzepte, die als eine Ideologie betrachtet werden, die eine vollkommene Gleichstellung der Geschlechter in allen Lebensbereichen erreichen möchte.

5 Dinge, die ihr zum Thema „Genderismus“ wissen solltet:
„Genderismus“, „Gender-Ideologie“, „Gender-Gaga“ oder „Genderwahn“. Schon mal gehört? Lauter Begriffe, die zur Zeit viel in den Medien herumschwirren. Was ist damit gemeint? „Genderismus“ ist ein Kampfbegriff: Er wird dazu verwendet, alle Bemühungen um Geschlechtergerechtigkeit abzuwerten oder lächerlich zu machen. Gemeint sind die unterschiedlichsten Themen und Bewegungen (siehe Link: https://genderdings.de/gender-politik/genderismus/)

Genderismus ist die in Gender-kritischen Kreisen benutzte abwertende Bezeichnung für «Gender Mainstreaming» und vergleichbare gesellschaftliche Konzepte. Diese werden als Ideologie betrachtet, welche die vollkommene Gleichstellung der Geschlechter in allen Lebensbereichen erreichen möchte. Etappenziele und Gradmesser seien die Einbindung von Frauen ins Erwerbsleben sowie die Einebnung von männlichen oder weiblichen Rollenbildern.

Der Begriff geht auf den soziologischen englischen Begriff gender role «Geschlechterrolle» zurück, der eine soziale Rollenzuschreibung aufgrund der Geschlechtszugehörigkeit meint. Er ist zu unterscheiden von engl. sex, welches die körperlich-biologischen Geschlechtsmerkmale bezeichnet. (Siehe Link: http://www.kathpedia.com/index.php?title=Genderismus)

Gender-Ideologie: Das Unkraut unter dem Weizen!

Die Saat des Bösen wächst in der Kindererziehung

Gender-Ideologie: Vorbotin der Diktatur?

Im Vorwort der Aufklärungsbroschüre der deutschen Initiative Elternaktion vom 28. März 2019 heisst es: Gute Sexualaufklärung fügt sich organisch in die Gesamterziehung eines Kindes ein. Sexualität und Geschlechtlichkeit berühren von Natur aus die intimste Sphäre des Menschen. Natürlicher Schutzschild ist die Scham. Deshalb ist bei der Aufklärung des Kindes, dessen Seele besonders empfindlich ist, diese Schamgrenze unbedingt zu achten. Und genau hier beginnt das Problem, sobald detaillierte Sexualaufklärung in der Gruppe in Schule oder gar Kita erfolgt. Jedes Kind ist anders, weiß Anderes, empfindet anders. Gute Aufklärung erfolgt daher individuell und nimmt auf Fragen und Grenzen des einzelnen Kindes Rücksicht. Dazu sind an erster Stelle die Eltern befähigt. Sie kennen ihr Kind am besten. Sexualerziehung ist auch immer Werteerziehung – in die eine oder in die andere Richtung. Hier gibt es keine Neutralität. Der Staat beziehungsweise die Schulen sind deshalb verpflichtet, besondere Sorgfalt walten zu lassen und das Vorgehen mit den Eltern abzustimmen. Das deutsche Erziehungsrecht nach Art. 6 Grundgesetz liegt vorrangig bei den Eltern, auch beim Thema Sexualität. Bundesverfassungsgericht entschied:

Gender-Ideologie: Das Unkraut unter dem Weizen! weiterlesen

Ist die Gleichberechtigung von Mann und Frau berechtigt?

Wackelkandidat «gleich» für Begriffe, die beliebig auf alle Seiten kippen können

Im Philosophie-Unterricht habe ich vor etlichen Jahren mal vom Kontradiktionsprinzip gehört (Gion Darms: Von der Philosophie fürs Leben lernen. Herausgeber: Peter Steinegger, Carl J. Wiget, Stefan Pfyl, Franz Xaver von Weber, 2012, S. 162-163.) Ein Seinsprinzip also, welches besagt: «Das Gleiche kann unter demselben Gesichtspunkt nicht zugleich sein und nicht sein.»  Ich verlasse mich hier auf diese Definition, weil sie vom grössten Philosophen aller Zeiten stammt, nämlich vom hl. Thomas von Aquin. Ist die Gleichberechtigung von Mann und Frau berechtigt? weiterlesen

Dr. Gion Darms – ein Philosophie-Lehrer fürs praktische Leben

In Memoriam Dominikanerpater Dr. Gion Darms († 13. Oktober 2014)

https://www.cjw.ch/Gion_Darms/Konzept.pdfDer frühere Professor am Kollegium Maria Hilf in Schwyz ist am Montag, 13. Oktober, im Alter von 84 Jahren gestorben. Als ehemaliger langjähriger Lehrer fürs Gynasialfach Philosophie hat der Dominikanerpater Dr. Gion Darms an der Kantonsschule Kollegium Schwyz (KKS) viele Skripte geschrieben, die manch einen seiner Schüler fürs ganze Leben geprägt haben. Daraus ist ein handliches Lesebuch für ein breites Publikum entstanden, das eine Einführung in philosophische Grundfragen, Logik, Kritik und in das Denken bedeutender Philosophen vermittelt. Es wiederspiegelt den für den legendären Lehrer Gion Darms typischen Sinn für Systematik und Klarheit in der Gedankenführung und vermittelt auch Dokumente und atmosphärische Eindrücke vom damaligen Unterricht. Dr. Gion Darms – ein Philosophie-Lehrer fürs praktische Leben weiterlesen